Monthly Archives: August 2016

Sind Reiter die modernen Rotkäppchen?

Ganz oben auf dem Speiseplan der Wölfe stehen Huftiere, um es genauer zu sagen: Paarhufer. Pferde sind zwar Huftiere, aber keine Paarhufer. Und nun? Die Frage, die viele Pferdehalter und Reiter seit der natürlichen Verbreitung des Wolfes umtreibt, ist die Frage nach der Sicherheit ihrer grasfressenden Vierbeiner.

Sind artgerecht auf der Weide und im Offenstall gehaltene Pferde in Gefahr, wenn Isegrim der Magen knurrt? Oder schlummern in unseren Pferden noch die Gene ihrer Urpferde, die an die Nachbarschaft mit dem Wolf gewöhnt waren? Können sich Reiter nicht mehr in den Wald trauen, weil sie, wie Rotkäppchen, vom „bösen Wolf“ überrascht werden könnten?

Zeitung in Celle: Wolfsexperte nicht erwähnenswert?

Der anwesende Redakteur der Cellesche Zeitung hatte vermutlich gerade keinen besonders guten Tag. Kann ja mal vorkommen. Denn wie ist es anders zu erklären, dass man in einem Artikel über einen Diskussionsabend in Wienhausen den einzigen Fachmann in der Runde nicht zu Wort kommen lässt?

Weil das, was Ulrich Wotschikowsky dort sagte, vielleicht so gar nicht in das Weltbild des Redakteurs Tore Harmening passte?

Brandenburg: Wölfe in Felgentreu, Wolfsgeheul in Gottsdorf!

Wer „Felgentreu“ und „Gottsdorf“ bisher noch nicht kannte: Es sind Ortschaften in Brandenburg. Und ganz ehrlich: Obwohl ich in der Vergangenheit selber mehr als zwei Jahre in Brandenburg „gewirkt“ habe, diese beiden Ortschaften kannte ich bis dato noch nicht!

Das sollte man mir allerdings nicht zum Vorwurf machen. Felgentreu hat laut Wikipedia 432 und Gottsdorf nur 131 „Seelen“. Doch der Bekanntheitsgrad beider Orte ändert sich gerade.

Erste Wolfsfamilie seit über 100 Jahren in Österreich!

Mit einer „Presseaussendung“ informierte der WWF-Österreich nun über die erste Wolfsfamilie in Österreich seit über 100 Jahren. Fotofallenbilder von einem über 15.000 Hektar großen Areal des Truppenübungsplatzes Allentsteig zeigen eindeutig die Jungtiere.

Die Pressemitteilung des WWF-Österreich vom 25.8.2016 im Wortlaut:

„Willkommen zurück: Der WWF und das Bundesheer freuen sich über erste Wolfsfamilie in Österreich – Fotofallenbilder zeigen Jungtiere im Natura 2000-Gebiet Truppenübungsplatz ALLENTSTEIG

Österreich spielt eine wichtige Rolle als Schnittstelle für die Vernetzung der – teils großen – europäischen Wolfspopulationen.

Ein Gespräch mit Wolfcenter-Betreiber Frank Faß

Manchmal fragt man sich ja, ob ein Mensch im wahren Leben tatsächlich so ist, wie man ihn aus den Medien kennt. Aber nur selten hat man dann die Gelegenheit, diese  quasi „vorgefilterten“ Eindrücke persönlich zu überprüfen. Ich erhielt nun zu meiner Freude diese Gelegenheit bei Wolfcenter-Betreiber Frank Faß.

Zuerst einmal: Sein Entschluss und sein Mut, mit seiner Frau nach amerikanischem Vorbild ein solches Großprojekt wie das Wolfcenter zu starten, verlangen mir persönlich großen Respekt ab!