Wolfsschutzverein: Beunruhigende Vorgänge im Gebiet der Goldenstedter Wölfin

Jan Olsson, Vorsitzender des Wolfsschutzvereins „W-I-S-Z-V“, informiert aktuell auf der Vereinshomepage über beunruhigende Vorgänge im Gebiet des Goldenstedter Wolfsrudels. So konnte der Verein beispielsweise nur noch zwei der insgesamt vier gemeldeten Jungwölfe nachweisen. Offenbar wurden außerdem Schießübungen einer Person mit einer Armbrust auf eine Zielscheibe im Wolfsgebiet festgestellt.

Zum vollständigen W-I-S-Z-V-Artikel gelangen Sie hier!


Quelle: Wolf-Informations-und Schutz-Zentrum-Vechta e.V. (W-I-S-Z-V), www.w-i-s.z-v.de, Artikel vom 23.8.2017: „Die Goldenstedter Wölfin hat nur noch zwei Jungwölfe!  – Illegale Handlungen im Wolfsgebiet?“, abgerufen am 23.8.2017

Kommentar verfassen