Eselei mit Eseln

Knut Kucznik, der Vorsitzende des Schafzuchtverbandes Berlin-Brandenburg, ist überzeugt: „Wer einen Esel zum Herdenschutz einsetzt, ist selbst ein Esel.“ Ein hart formulierter Kommentar, probiert man doch im Cuxland in Niedersachsen gerade die Tauglichkeit von Herdenschutzeseln im Wolfsgebiet aus.

Im Landwirtschaftsministerium des Landes Brandenburg sind die Experimente von der Nordseeküste bekannt. Ein Erfolg mit Eseln zur Abwehr von Wölfen sei bislang nirgends nachgewiesen worden, sagt Ministeriumssprecher Jens-Uwe Schade. Brandenburg bleibe deshalb dabei, auf die Anschaffung von Herdenschutzhunden zu setzen.

Den vollständigen Artikel der „Märkischen Online-Zeitung“ (MAZ) finden Sie unter Nutzung dieses Links!


Quelle: MAZ – Märkische Online-Zeitung, Artikel von Ulrich Thiessen am 27.08.2017: „Nur Esel setzen auf Esel“, abgerufen am 28.8.2017


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

 

Kommentar verfassen