Von Wölfen, die in Becher pinkeln…

„Sie glauben gar nicht, wie schnell ein Wolf lernt, in einen Becher zu pinkeln“…schmunzelt Kurt Kotrschal, Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltensbiologie und Bestsellerautor, der ein Wolfsforschungszentrum im niederösterreichischen Ernstbrunn betreibt.

In einem Beitrag in der „Augsburger Allgemeinen“ schildert er, warum er sich ausgerechnet mit Tierpersönlichkeitsmerkmalen beschäftigt, einem Forschungsgebiet, das lange Psychologen vorbehalten war.

Ein spannendes Forschungsergebnis: Unterschiede sind zwischen den Individuen größer sind als die zwischen den Arten…

Den vollständigen Artikel können Sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!


Quelle: Augsburger Allgemeine, „Was wir von Tieren lernen können“ von Mariele Schulze Berndt am 17.7.2017, abgerufen am 29.8.2017

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen