Entlaufene Wölfe: Einer tot, fünf weitere noch nicht eingefangen…

Die Versuche, die fünf bei Ludwigsthal (Nationalpark Bayerischer Wald) augebrochenen Gehegewölfe wieder einzufangen, sollen heute fortgesetzt werden. Die Wölfe befänden sich noch in der Nähe des Freigeheges, eine am gestrigen Abend extra eingerichtete Schnelleingriff-Truppe für brenzliche Situationen kam in der Nacht nicht zum Einsatz.

Einer der sechs entlaufenen Wölfe wurde bereits gestern durch eine Waldbahn tödlich verletzt. Ursache des Ausbruchs könnte ein von Unbekannten manipuliertes Gehegetor gewesen sein. Das Tierfreigelände mit dem angegliederten Besucherzentrum „Haus zur Wildnis“ bleibt wie schon gestern für Besucher auch heute komplett gesperrt.

Den aktuellen Stand des Geschehens können Sie mit der Nutzungs dieses Links verfolgen!


Quelle: Bayerischer Rundfunk am 7.10.2017: „Wölfe im Nationalpark sollen heute eingefangen werden“ von Renate Roßberger, abgerufen am 7.10.2017, 9:25 Uhr

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen