Kreisjägermeisters Lateinstunde?

Als Lüchow-Dannenbergs Kreisjägermeister Gebhard Schüssler sich noch im April 2016 „aus Furcht vor einem möglichen Proteststurm der Wolfsfreunde“ absichtlich mit Äußerungen zum Thema Wolf bedeckt hielt, versuchte Wolfsmonitor, dieser Haltung mit einem gewissen situativem Verständnis zu begegnen.

Nichts ahnend jedoch, dass Schüsslers Worte offensichtlich anders gemeint sein könnten, als sie damals eingeschätzt wurden. (*1)

Heute, mehr als anderthalb Jahre später, zeigte sich genau dieser Kreisjägermeister beim Thema Wolf deutlich weniger zugeknöpft als damals und entpuppt sich dabei prompt als Märchenerzähler:

30 bis 40 Wölfe lebten derzeit zwischen Elbe und Drawehn, äußerte Schüssler laut Elbe-Jeetzel-Zeitung auf der jüngsten Kreistagssitzung in Hitzacker. Um dann noch die Frage zu ergänzen: „Wann wollen wir reagieren?“

Den nun folgenden „Proteststurm der Wolfsfreunde“ hat Schüssler dieses Mal mit seinen Äußerungen offenbar billigend in Kauf genommen. Seine damalige Zurückhaltung lässt das überdies in einem etwas anderen Licht erscheinen.

Denn im gesamten Landkreis Lüchow-Dannenberg gibt es nachweislich nur ein Wolfsrudel und drei Einzelwölfe. Das dürften in Summe in etwa ein Dutzend Wölfe sein, keineswegs aber „30 bis 40“…

Ich weiß nicht, was den Kreisjägermeister dennoch dazu bewogen hat, diese völlig übertriebene Wolfszahl öffentlich zu benennen und damit am Ende nicht nur der eigenen Glaubwürdigkeit, sondern auch dem Ansehen seiner Zunft zu schaden.

Schüsslers Frage „Wann wollen wir reagieren?“ dürfte sich demnach in erster Linie erst einmal an alle von ihm offenkundig hinters Licht Geführten und in der Folge schließlich auch gegen ihn selbst richten.

Vielleicht aber verbirgt sich am Ende erneut einmal wieder ein nur falsch verstandener „blöder Irrtum“ dahinter?!

Just my two cents…

Jürgen Vogler


Quellen:

(*1) az-online.de, www.az-online.de, Artikel vom 17.04.2016: „Wolfsjagd – nur eine Zeitfrage?“, abgerufen am 28.12.2017, hier der Link!

(*2) Elbe-Jeetzel-Zeitung, ePaper am 27.12.2017: „Bis zu 40 Wölfe in Lüchow-Dannenberg ?“, abgerufen am 28.12.2017, hier der Link!

Kommentar verfassen