Aktuelle Übersichtskarten „Wölfe in Deutschland“ und „Infos für Nutztierhalter“

Wenn man sich über einen längeren Zeitraum ernsthaft mit Wölfen beschäftigt und das nicht nur still im Hinterzimmer, baut man sich schnell ein persönliches Netzwerk mit Gleichgesinnten auf.
Und so lernte ich auch Stephan Grafe, Wolfsbotschafter des NABU in München, kennen. Es ist schon einige Monate her, da machte Stephan mich auf einen Rechtschreibfehler in einem meiner Blogbeiträge aufmerksam. Ich hatte in aller Eile in einem Artikel doch tatsächlich „brenzlich“ statt „brenzlig“ geschrieben. Nun komme ich aus der nordwestlichen Region Deutschlands und wir sprechen hier tatsächlich so. Wir dehnen die Vokale und jedes „g“ wird schnell zum „ch“.

Als Blogger hat man ja leider kein Lektorat im Hintergrund und deshalb sind Rechtschreibfehler in den Texten quasi vorprogrammiert. Und gerade deshalb ist man sehr dankbar, wenn ein aufmerksamer Leser einem auf die wichtigsten „Böcke“ aufmerksam macht. Ich war damals entsprechend erleichtert und habe mich außerdem sehr darüber gefreut, dass es Menschen gibt, die sich nicht nur oberflächlich mit den veröffentlichten Texten beschäftigen.

Nur wenige Wochen später hatten Stephan und ich erneut Kontakt. Stephan ist einerseits leidenschaftlicher Motoradfahrer und bietet über die Webseite „bikermeetsbiker.com“ (hier ein Link!) unter anderem auch „Wolfstouren“ an, andererseits führt er als Wolfsbotschafter des NABU und Administrator der facebook-Gruppe „Wölfe in Deutschland (und Mitteleuropa)“ (hier ein Link!) akribisch Tabellen über alle Wolfsvorkommen in Deutschland. Er sendete mir eine Liste mit Wurfnachweisen, damit ich über tagesaktuelle Infos verfügen und einschätzen konnte, wie hoch der Gesamtbestand „unserer Wölfe“ in Deutschland gerade ist.


Zuletzt hatte Stephan die Idee, warum nicht auch die Wolfsmonitor-Leser über die aktuellen Entwicklungen informiert und von seiner pfleglichen Arbeit profitieren sollten. Ich finde die Idee klasse, wir haben kurz telefoniert und uns darauf verständigt, dass wir diese Karten nun in unregelmäßigen Abständen hier auf Wolfsmonitor präsentieren. Einerseits sind auf ihnen die mindestens wöchentlich durch Stephan aktualisierten Wolfsvorkommen in Deutschland sichtbar, auf der zweiten Karte findet man alle Ansprechpartner für den Fall einer Wolfsichtung oder eines Rissfundes.


Hier sind sie:


Karte 1: „Wölfe in Deutschland“, Stand: 8.10.2015 (alle Angaben ohne jegliche Gewähr!)

Übersichtskarte Wölfe in Deutschland, Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter
Übersichtskarte Wölfe in Deutschland, Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter

Hier der Link zur Originalkarte!
(Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter, München)


Karte 2: „Infokarte für Nutztierhalter“, Stand: 8.10.2015 (alle Angaben ohne jegliche Gewähr!)

Infokarte für Nutztierhalter, Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter
Infokarte für Nutztierhalter, Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter

Hier der Link zur Originalkarte!
(Quelle: Stephan Grafe, NABU-Wolfsbotschafter, München)

Vielen Dank dafür, Stephan! Ich bin gespannt, welche Ideen du noch „im Köcher“ hast!
Und Ihnen, liebe Leser, wünsche ich eine interessante Recherche!


Herzlichst
Ihr
Jürgen Vogler

Kommentar verfassen