Die Wölfin und der Hammer

„Wenn du als einziges Werkzeug einen Hammer hast, wirst du jedes Problem als Nagel betrachten“, sagte einst Mark Twain.
Dazu Bestsellerautor Rolf Dobelli: …„Jedermann ist Gefangener seiner wenigen Gedankenmodelle. Versuchen Sie deshalb, zwei oder drei zusätzliche Werkzeuge hinzuzufügen – Gedankenmodelle, die weitab Ihres Fachbereichs liegen.


Ich habe mir in den letzten Jahren eine biologische Sicht der Welt antrainiert und damit ein neues Verständnis für komplexe Systeme gewonnen. Ein Freund – Musiker – hat sich eine betriebswirtschaftliche Sicht angeeignet. Überlegen Sie sich, wo Ihre Defizite liegen, und suchen Sie genau dort nach guten Denkmodellen. Es dauert etwa ein Jahr, um die wichtigsten Modelle eines neuen Fachbereichs zu verinnerlichen.“…(*)


Kommentar:

Warum nur erinnerte ich mich kürzlich, als im niedersächsischen Landtag über die Goldenstedter Wölfin debattiert wurde, ausgerechnet an dieses Zitat?


(*) Zitat aus Rolf Dobelli: „Die Kunst des klugen Handelns – 52 Irrwege, die Sie besser anderen überlassen“, Carl Hanser Verlag München 2012, Seite 181 f. – für weitere Informationen klicken Sie bitte aufs Buchcover unten!)

Kommentar verfassen