AMAROK TV: 44 geschossene Wölfe in Schweden bei Wolfslizenzjagd im Winter 2015

Auf seiner Webseite „Amarok TV“ informiert der Forstwirt, Agrarwissenschaftler und Pädagoge Peter Peuker regelmäßig auch aus Skandinavien. Nun veröffentlichte er seine Übersetzung des Abschlussberichts der Wolfslizenzjagd im Winter 2015 in Schweden, bei der insgesamt 44 Wölfe abgeschossen wurden.

Der Bericht vermittelt zahlreiche wissenschaftsbasierte Untersuchungsergebnisse, Analysen sowie Informationen, die Aufschluss über die Geschlechts- und Altersstruktur, die Mageninhalte, die Vitalität, den Parasitenbefall, eventuelle Organveränderungen, den Zahnstatus und ältere Schussverletzungen der abgeschossenen Wölfe geben.

Nach dem Abschuss dieser 44 Wölfe im letzten Winter klagten Naturschutzorganisationen dagegen, sodass in diesem Winter die Wolfsjagden gerichtlich in den Provinzen Värmland, Västmanland und Örebro gestoppt wurden. Deshalb fanden zuletzt nur noch in den Provinzen Dalarna und Gävleborg Lizenzjagden statt, bei denen anstatt der vorgesehenen 48 Wölfe insgesamt 14 Wölfe abgeschossen wurden.

Den vollständigen Beitrag und eine 6-seitige pdf-Version des übersetzten Abschlussberichts finden Sie über diesen Link, der auf die Seite „Amarok TV“ verweist!

Vorherige Beiträge von Peter Peuker hier auf Wolfsmonitor:

  • „In 2015 von Raubtieren getötete Hunde in Schweden“, 24.03.2016, hier der Link!
  • Interview mit Peter Peuker über seine Arbeit als Präventionsberater für Gatterwildhalter in Brandenburg, 16.12.2015, hier der Link!

(Quelle: Amarok TV, www.amaroktv.de, abgerufen am 14.04.2016)

Kommentar verfassen