Nix los am Wochenende? Oh doch…

Es kommt mir so vor, als wäre es – was die Wölfe betrifft – ein sehr ruhiges Wochenende gewesen. Oder doch nicht?

Die Statistiken meines Webseitenhosters zeigen mir, dass rund 2/3 der Wolfsmonitor-Leserinnen und Leser keine Facebook & Co.- Herkunft haben. Das dürfte bedeuten, dass sie nichts von dem mitkriegen, was dort aktuell passiert.

Es gibt ja speziell auf Facebook zahlreiche „Gruppen“, die sich den Wölfen widmen. Für jeden Geschmack praktisch etwas. Einigen dieser Gruppen gehöre auch ich selbst an und deshalb habe ich meistens einen ganz guten Überblick über die Dinge, die dort besonders heiß diskutiert werden.

Ein Querschnitt daraus:

Gleich in zwei Gruppen ist aktuell ein Video von „Heidekreis TV“ zu sehen, betitelt mit „Der nächste Kurti? – Spaziergänger filmt „Wolf ohne Scheu“.“

Zu sehen ist ein Wolf, der sich über einen Acker aus dem Staub macht. Gemächlich. Halt genauso, wie Wölfe so etwas gewöhnlich tun. Nein, er sprintet nicht, er trabt davon. Der Filmer pfeift dem Wolf mehrfach hinterher, jedes Mal bleibt der Wolf stehen, schaut kurz zurück und trabt dann gelassen weiter. Mehr ist nicht zu sehen.

Wer aus dem Filmausschnitt ein auffälliges Verhalten des Wolfes ableiten möchte, braucht meines Erachtens schon sehr viel Phantasie. Der verwechselt vermutlich immer noch „Scheu“ mit „Angst“. Oder er führt nichts Gutes im Schilde und möchte irgendeine Stimmung erzeugen. Meine Meinung.

Würde mich nicht wundern, wenn die Fachleute das ähnlich sehen. Nur dürften die kaum öffentlich behaupten, dass hier jemand vielleicht die Anti-Wolf-Stimmung gezielt anheizen möchte…Ich behaupte das auch nicht. Aber ich vermute es…wegen der Überschrift.

In der Facebook-Gruppe „Schützt die Wölfe“ wurde heute auf eine Umfrage der Webseite „echo.24.de“ (Heilbronn) verlinkt.

Es ging bei der Befragung darum, ob der erste Wolf in Baden-Württemberg seit rund 150 Jahren bei den Lesern der Webseite Ängste auslöst oder nicht.

Das Ergebnis von Sonntag, 22.40 Uhr:

98,97 % stimmten mit: „Nein, die Tiere haben doch Angst vor uns Menschen.“

Nur 1,03% kreuzten an: „Ja, beim Gedanken an Wölfe in unseren Wäldern wird mir schon mulmig.“

Ein ziemlich eindeutiges Ergebnis! Aber repräsentativ?

Etwas Nettes gab es gestern in der Wolfsgruppe „Grauer Freund“. Dort wurden Wolfsmotive als Schmuckanhänger aus Silber und Gold an die Gruppenmitglieder verlost. Ich beglückwünsche alle Gewinner nochmals auf diesem Weg und finde, das war eine tolle Idee!

Herzlichst

Ihr

Jürgen Vogler

(Beitragsfoto: Heiko Anders, wwwandersfotografiert.com)

Kommentar verfassen