Sensation: Goldschakal in Greifswald

Nein, es war kein Wolf, es war ein seltener Goldschakal, der vor rund acht Wochen im Greifswalder Stadtwald in eine Fotofalle getappt war.

Auf den Verwandten des Wolfes deute die im Vergleich zum Wolf kleinere Kopfgröße, die Rückenzeichnung, die kleinere Höhe und die für den Goldschakal typische Schwanzlänge hin, sagte Kristin Zscheile vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie in Mecklenburg-Vorpommern.

Kleinere Goldschakalpopulationen leben im Südosten Europas. In den vergangenen Jahren verbreitete sich die Art aber immer weiter nach Norden.

Die vollständige Zeitungsmeldung können sie hier einsehen!

(Quelle: Nordkurier, www.nordkurier.de, Artikel vom 23.5.2016: „Wolf bei Greifswald entpuppt sich als noch seltenerer Goldschakal“, abgerufen am 24.5.2016, hier der Link!)

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

Kommentar verfassen