49 Hengste ausgebrochen – Gerüchte über Wölfe als Verursacher

Es war nicht anders zu erwarten: Nachdem am Wochenende 49 Junghengste von einer Wiese bei Neuhaus im Solling ausgebrochen waren, musste er früher oder später von irgendwoher geäußert werden: Der Verdacht, dass Wölfe für den Ausbruch der 49 jungen Pferde verantwortlich gewesen seien.

Michael Bertelmann vom Hengstgestüt des Landes Niedersachsen in Hunnesrück bezweifelt jedoch gegenüber der „Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)“ diese Spekulationen.

Man habe ihm zwar erzählt, dass zwei Wölfe bei Dassel, Lenne und Wangelnstedt gesehen worden seien, seiner Ansicht nach sei es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich „ein oder zwei Wölfe an eine Pferdeherde mit 49 putzmunteren und agilen Tieren heranwagen und diese so aufscheuchen, dass sie durchgingen“.

Zwei Hengste werden übrigens auch heute noch vermisst. Hinweise nimmt die Polizei Holzminden, Telefon 05531-9580, entgegen.

Den vollständigen Artikel der Hessische/Niedersächsische Allgemeinen (HNA) können Sie hier aufrufen!

(Quelle: Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), www.hna.de Artikel vom 4.8.2016: „Nach Ausbruch von 49 Hengsten werden jetzt noch zwei vermisst“, abgerufen am 4.8.2016, hier der Link!)

 

Kommentar verfassen