Kirchlinteln – CDU-Petition gegen den Wolf gestartet

Wer in diesen Tagen nach Kirchlinteln schaut, dürfte überrascht sein. Denn dort gibt es gerade eine „groß angelegte Unterschriftenaktion“ mit der Überschrift „Wölfe brauchen wir hier nicht!“. Das Ganze hat natürlich eine Vorgeschichte (hier!). Man darf dennoch darüber erstaunt sein, welche „Blüten“ das Thema Wolf auch in heutiger Zeit in Deutschland treiben kann.

Ich zumindest halte die Aktion in dieser Form für fragwürdig. Allein im ersten Absatz des Einleitungstextes der Unterschriftenliste, für die sich Arne Jacobs, Wilhelm Hogrefe und Heinrich Luttmann verantwortlich zeigen, kann ich zum Beispiel kein Faktum sondern auschließlich nicht belegte Vermutungen und Behauptungen entdecken (bis vielleicht auf die Feststellung, dass durch die Wölfe zusätzliche Arbeit entsteht).

Ich halte es außerdem für eine völlige Fehleinschätzung der Autoren des Einleitungstextes, wenn sie von „bestimmten städtischen Gruppierungen“ sprechen.

Für besonders gewagt halte ich den Vorwurf, dass „so genannte Wolfsbefürworter eine offene Berichterstattung in den Medien behindern“. Dazu hätte ich gerne mehr gewusst. Partiell sei sogar ein „Schweigekartell“ entstanden, ist zu lesen.

Vielleicht ist es aber auch nur so, dass seriöse Medien mit so viel bedeutsamen, nachprüfbaren und vor allem wissenschaftlich belegten Fakten und Argumenten, wie sie nun vorgebracht wurden, einfach wenig anfangen können?

Wer Einzelheiten zur Umfrage erfahren möchte, findet sie hier! Im Text gibt es auch den Link zur entsprechenden Unterschriftenliste.

Jürgen Vogler

P.S.: Am 11. September sind Kommunalwahlen in Niedersachsen ;-)

(Quelle: CDU-Kirchlinteln, www.cdu-kirchlinteln.de, Meldung vom 11. August 2016: „CDU Kirchlinteln startet Petitionverfahren: „Wölfe brauchen wir hier nicht.“, abgerufen am 12.8.2016, hier der Link!)

Kommentar verfassen