Unverständnis!

Ganz ehrlich? Manchmal verstehe ich unsere Volksvertreter scheinbar nicht so richtig. Konkret stellt sich mir deshalb folgende Frage: Wenn ein Landespolitiker auf der Grundlage unbewiesener Anhaltspunkte (nämlich aktuell den vermeintlichen Wolfsriss des ersten ausgewachsenen Rinds in Deutschland im Landkreis Cuxhaven) politisch weitreichende Forderungen stellt, die seinen konkreten Einfluss- und Entscheidungshorizont weit übertreffen (weil sie geltendes EU-Recht nicht nur berühren, sondern sogar maßgeblich in Frage stellen), dann erinnert mich das methodisch an den politischen Populismus, vor dem mich Politiker derselben Partei andernorts ausdrücklich warnen.

Was ist das also nun? Populismus? Wahlkampf? Oder eine „politische Nebelkerze“?

Den Anlass für meine Frage finden Sie im folgenden Artikel: hier der Link!

Herzlichst

ihr

Jürgen Vogler

Quelle: Top Agrar, www.topagrar.com, Artikel von Anke Reimink am 7.9.2026: „Wolf reißt tragendes Rind“, abgerufen am 8.9.2016, hier der Link!

 

Kommentar verfassen