Auch Liechtenstein bereitet sich auf (s)ein Wolfsrudel vor

Ein mitteleuropäisches Wolfsrudel beansprucht einen Lebensraum, der im Durchschnitt zwischen 150 und 350 km² groß ist. Die Fläche Liechtensteins beträgt etwa 160 km². Weil erste Wölfe ihre Spuren bereits im Fürstentum hinterließen, bereitet man sich dort nun auf das „eigene Wolfsrudel“ vor.

Die liechtensteinische Regierung arbeitet an einem Wolfskonzept, das den Umgang mit den Beutegreifern regeln soll. Vorbild ist dabei das Schweizer Konzept, das die Präsidentin des Vereins CHWOLF, Christina Steiner, jedoch hinsichtlich der Rudelregulierung und der bürokratischen Organisation kritisch sieht.

Den Artikel der „Liechtensteiner Vaterland“ können Sie über diesen Link direkt aufrufen!

(Leider wird der vollständige Artikel den ePaper-Lesern und den Erwerbern der Print-Ausgabe des Liechtensteiner Vaterlands vorenthalten.)

Quelle: Liechtensteiner Vaterland, www.vaterland.li, Artikel vom 14. September 2016: „Herdenschutz aufbauen bevor der Wolf kommt“, abgerufen am 15.9.2016, hier der Link!

Kommentar verfassen