Günther Bloch hört auf

Nach über 40 Jahren im „Haifischbecken Hundeszene“ geht der bei Wolfs- und Hundefreunden sehr bekannte Kynologe und Autor Günther Bloch nächstes Jahr in den Ruhestand. So ist es auf der Webseite der Hunde-Farm-Eifel zu lesen. 1991 gründete er gemeinsam mit Elli H. Radinger und Erik Zimen (*1) die „Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.“ (GzSdW).

Seine Forschungsarbeiten über freilebende Hunde und Wölfe und die langjährige Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern Paul Paquet und Udo Gansloßer fanden große Anerkennung. Er hielt ungezählte Seminare und veröffentlichte 8 Bücher, einige davon in Zusammenarbeit mit Elli H. Radinger, sowie mehrere hundert Fachartikel.

Im Mai 2017 stellen beide, Günther Bloch und Elli Radinger, ihr nächstes gemeinsames Buch „Der Wolf kehrt zurück. Mensch und Wolf in Koexistenz?“ auf dem internationalen Canidensymposium „Wolf & Co 2017“ in Berlin vor. Dieses Veranstaltungsformat rief Günther Bloch bereits 1999 ins Leben, um auf populärwissenschaftliche Weise über Kaniden zu informieren (hier ein Link!).

Seine „Hunde-Farm Eifel“ überträgt er auf Daniela Sommerfeld. Sein „erster Wohnsitz“ ist und bleibt Kanada. (*2)

Quellen: (1) lt. Wikipedia; (2) Hunde-Farm-Eifel, www.hundefarm-eifel.de, Startseite, Artikel: „Günther Bloch geht in Ruhestand“, abgerufen am 16.9.2016, hier der Link!

Kommentar verfassen