NABU – Journalistenpreis geht ins Emsland

Herzlichen Glückwunsch Tobias Böckermann! Der Redakteur der Meppener Tagespost wurde gestern für seinen Beitrag „Der Wolf ist zurück – und nun?“ aus dem Jahr 2015 in der Kategorie „Print“ mit dem Journalistenpreis des NABU „Klartext für Wölfe“ ausgezeichnet!

In der Laudatio für (Landsmann) Böckermann bezog man sich auf die erste Wolfsfähe im Emsland und die Diskussion in der Region darüber, ob der Wolf dort willkommen ist oder nicht. Böckermann schrieb einen sehr gelungenen Artikel darüber. (*1)

Unterdessen veröffentlichte die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) auf ihrer Webseite „Wildtiermanagement“ eine neue Karte mit Wolfsnachweisen:

Wolfsvorkommen in Niedersachsen, Stand: 10.10.2016 (Quelle: Landesjägerschaft Niedersachsen, Darstellung: Raoul Reding)
Wolfsvorkommen in Niedersachsen, Stand: 10.10.2016 (Quelle: Landesjägerschaft Niedersachsen, Darstellung: Raoul Reding)

Demnach konnte die territoriale Fähe, die in den letzten beiden Jahren in der Grafschaft Bentheim und dem Landkreis Emsland nachgewiesen wurde und die Anlass für Böckermanns ausgezeichneten Beitrag war, zuletzt nicht mehr nachgewiesen werden. Daher taucht sie in der am 10. Oktober aktualisierten LJN-Karte nicht mehr auf,

Die vollständige Meldung der Neuen Osnabrücker-Zeitung zum Journalistenpreis finden Sie hier!

Quellen:

(*1) Neue Osnabrücker Zeitung, Ausgabe: Meppener Tagespost, www.noz.de, Artikel: „Journalistenpreis des NABU – Redakteur der Meppener Tagespost ausgezeichnet“ vom 13.10.2016, abgerufen am 14.10.2016, hier der Link!

(*2) Wildtiermanagement Niedersachsen, www.wildtiermanagement.com, LJN-Karte „Wolfsvorkommen Niedersachsen“, Stand 10.10.2016, Darstellung Raoul Reding, abgerufen am 14.10.2016, hier der Link!

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen