Wolfsmonitors Nachrichten-Überblick, 6. Dezember 2016

Nachdem die umweltpolitischen Sprecher der CDU/CSU im November die sogenannte Dresdner Resolution zum Wolfsmanagement in Deutschland verabschiedeten, regt sich nun vermehrt Widerstand. So auch von Naturschützern des NABU in Thüringen. Statt Lösungsansätze zu präsentieren, so der Vorwurf des NABU, postuliere man fast ausschließlich überholte Forderungen, wie zum Beispiel eine Überprüfung der Möglichkeit, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen.

Weiterlesen bei der Ostthüringer Zeitung…


Nun beginnt offenbar die politische „Rudelbildung“. Nachdem Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) ankündigte, den Schutzstatus des Wolfs überprüfen zu lassen, schließt sich dem auch der Landrat des sächsischen Landkreises Görlitz, Bernd Lange (CDU), an.

Er fordere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) dazu auf, sich im Bund und bei der Europäischen Union für eine gesetzliche Klarstellung im Sinne des vereinfachten Wolfsabschusses bei hoher Rudeldichte einzusetzen.

Hier der Link zum vollständigen Artikel der Sächsischen Zeitung…


Wissenschaftler Cyril Milleret präsentierte kürzlich seine Untersuchung “Spatial ecology of wolves in Scandinavia – from spatio-temporal dynamics of wolf pairs to wolf population dynamics”, in der die Ursachen und Faktoren für den Wechsel von erwachsenen Individuen bei reviermarkierenden Wolfspaaren dargestellt werden.

Zum vollständigen Artikel auf AMAROk TV gelangen Sie hier…


Um die Bevölkerung in Millau, in Südfrankreich, für das strittige Thema Wolf zu sensibilisieren, haben sich die Landwirte und Schäfer dort etwas Besonderes einfallen lassen.

Zum Beitrag auf Bauer Willis Blog….


Am späten Freitagabend letzter Woche wurde ein weiblicher Wolf bei Jänschwalde an der Grenze zu Polen in Südbrandenburg von einem Auto erfasst und getötet.

Den Artikel der Märkischen Allgemeinen hierzu erreichen Sie hier!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Hinweis: Keine Haftung für Links und Inhalte auf verlinkten Seiten!)

Kommentar verfassen