Elli Radinger verärgert über „Wolfsgegner-Medien“…

Nachdem die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) kürzlich bekannt machte, dass die niedersächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Ernst-Ingolf Angermann, Martin Bäumer und Christian Calderone im Rahmen einer „kleinen Anfrage“ von der rot-grünen Landesregierung beantwortet haben möchten, ob der im November in der Region bei Fürstenau nachgewiesene Wolf die afrikanische Schweinepest einschleppen kann (*1), kommentierte die bekannte Autorin, Freilandforscherin und Mitbegründerin der „Gesellschaft zum Schutz der Wölfe“, Elli H. Radinger, auf ihrem Google-Plus – Account:

„Na, ich bin mal gespannt, welche absurden Ideen den Wolfsgegner-Medien noch einfallen, um der Bevölkerung einzutrichtern, wie gefährlich der verhasste Wolf ist.“

Sie bezeichnet den am 2. Dezember in der NOZ erschienenen Artikel als „absolut spekulativ und manipulativ“! (*2)

Quellen:

(*1) Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) Artikel: „Landtagsabgeordnete stellen AnfrageSchleppt der Fürstenauer Wolf die afrikanische Schweinepest ein?“, vom 2.12.2016, abgerufen am 6.12.2016, hier der Link!

(*2) Google Plus-Account von Elli H.Radinger, Beitrag „Schleppt der Fürstenauer Wolf die afrikanische Schweinepest ein?“ öffentlich geteilt und kommentiert am 3.12.2016, abgerufen am 6.12.1206,  hier der Link!

Kommentar verfassen