NINA-Studie „The fear of wolves“ (Studie 2)

Im Januar 2002 wurde der „NINA-Report“ – auch bekannt unter dem Namen „Linnell-Report“ – veröffentlicht, der unter der Mitarbeit von 18 ausgewiesenen Wolfsexperten aus Europa, darunter auch der seinerzeitige Forschungspartner Erik Zimens in Italien und heutige Leiter der „Species Survival Commission Specialist Group“ der „Large Carnivore Initiative for Europe“ (LCIE), Luigi Boitani, erarbeitet wurde.

Diese Studie, die vom NINA-Institut (Norsk Institutt for Naturforskning) unter dem Originaltitel „The fear of wolves: A Review of wolf attacks on Humans” herausgegeben wurde, gilt bis heute als sachliche und seriöse Grundlage für die realistische Beurteilung von beutemotivierten Wolfsattacken auf Menschen in Europa, da ihr die verfügbaren Dokumente der letzten 400 Jahre aus Amerika, Europa und Asien zugrunde liegen. Wer auch immer heute äußert, dass es in den Jahren zwischen 1950 und 2000 neun tödliche Angriffe von Wölfen auf Menschen in Europa gegeben hat – fünf davon tollwutbedingt – nimmt Bezug auf diese Studie. Gleichwohl ist sie, da viele herangezogene Dokumente eher historischer und weniger wissenschaftlicher Natur waren, vermutlich unvollständig, wie einige namhafte Wissenschaftler im Nachgang zur Veröffentlichung darlegten.

Da diese Studie jedoch immer wieder öffentlich zitiert wird, verdient sie es, in die Aufzählung der bedeutenden Studien aufgenommen zu werden, nicht zuletzt, weil sie einige Vorschläge enthält, wie das Risiko einer Wolfsattacke auf Menschen bei ansteigenden Wolfsdichten minimiert werden kann. Darunter befindet sich eine Empfehlung, die bereits mehrfach hier auf Wolfsmonitor aufgegriffen wurde, nämlich einen Reaktions- und Notfallplan für sich Menschen zu sehr annähernde Wölfe zu entwickeln und den Wolfsmanagementplänen der Bundesländer beizufügen.

Hier befindet sich der öffentlich zugängliche Link zum Download des englischsprachigen Dokuments!

(Quelle: WWF Deutschland, www.wwf.de)

Wer sich darüber hinaus einen unverbindlichen Überblick über Wolfsattacken verschaffen möchte, die nach der Erstellung des NINA-Reports erfolgten, kann folgende englischsprachige Aufzählung dazu heranziehen:

Aufzählung von Wolfsattacken auf Menschen auf Wikipedia!

(Quelle: wikipedia.org)

Herzlichst
Ihr
Jürgen Vogler


(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen