Bereits 20.000 Unterschriften: Widerstand gegen Abschuss von Wolf „Pumpak“ wächst!

Bereits über 20.000 Menschen haben innerhalb von nur viereinhalb Tagen die Online-Petition „Wolf Pumpak muss weiterleben“ gegen den Abschuss des jungen Wolfes in Sachsen unterzeichnet.

Sie beschweren sich damit gegen die Entscheidung der verantwortlichen Behörden, den jungen Wolf mit dem Spitznamen „Pumpak“ (polnisch „der Fette“) auf der Grundlage einer artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigung „letal entnehmen“ (töten) zu wollen, ohne offenbar vorher mildere Maßnahmen (z.B. Vergrämungsversuche) angewandt zu haben.

Auch die Naturschutzverbände IFAW, NABU, WWF, GzSdW und der „Freundeskreis freilebender Wölfe“ kritisieren die Abschussfreigabe scharf und sprechen von einer „politisch motivierten“ Entscheidung.

Erst gestern bekräftigte der sächsische Landtagsabgeordnete Wolfram Günther gegenüber Wolfsmonitor, dass der Abschussplan trotz des vielseitigen Widerstands seines Wissens noch Bestand habe (hier!).

Einen Direktlink zur Online-Petition auf Chance.org finden Sie hier! (*1)


Quelle: (*1) Change.org, www.change.org, Petition: „Wolf Pumpak muss weiter leben“, Urheberin Brigitte Sommer, abgerufen am 25.01.2017

Kommentar verfassen