Bisher einmalig: Wolf soll stromführenden Zaun durchbissen haben

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Ihnen ähnlich geht wie mir, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie nun lesen, dass ein Wolf einen stromführenden Elektrozaun zerbissen haben soll, um danach auf einer Weide auf dem Rheinmetall-Gelände bei Ellerndorf drei Ziegen und drei Schnuckenlämmer zu töten.

Das klingt nicht nur unglaublich, das ist es auch. Und deshalb hege ich den dringenden Verdacht, dass die Geschichte irgendeinen Haken haben muss. Auch wenn es beispielsweise nur der sein mag, dass der Zaun zum Zeitpunkt des Übergriffs nicht ausreichend oder überhaupt keinen Strom führte.

Bleibt zu hoffen, dass die Untersuchungsergebnisse Aufschluss über den wahren Hergang geben. Ob die Verantwortlichen zur Aufklärung auch eine Speichelprobe vom durchbissenen Zaun genommen haben?

Aber lesen Sie bitte diese unglaubliche Geschichte selbst. Wo? Natürlich hier bei der AZ-Online, wo sonst?


Quelle:  AZ-Online am 17.03.2017: „Wolf zerbeißt Elektrozaun und reißt Ziegen: „Bundesweit einmalig“, abgerufen am 17.3.2017


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Keine Haftung für Links und verlinkte Inhalte!)

Kommentar verfassen