Studie zeigt: Wolfsbejagung kann Wilderei sogar noch anheizen

Wenn Wölfe legal bejagt werden, um die Akzeptanz für die Beutegreifer zu steigern, kann das ins Gegenteil umschlagen und die illegale Jagd sogar noch anheizen.

Zu diesem Ergebnis kamen der schwedische Wissenschaftler Guillaume Chapron und Adrian Treves von der University of Wisconsin-Madison. Beide untersuchten zwischen 1995 und 2012 in Wisconsin und Michigan, ob die gesetzlich erlaubte Tötung von Wölfen wirklich die Wilderei reduziert.

Offensichtlich verweisen die Untersuchungsergebnisse der beiden Wissenschaftler damit eine der am weitesten verbreiteten Annahmen des Beutegreifer-Managements ins Reich der Irrtümer.

Den englischsprachigen Artikel “When you start killing wolves, something odd happens” können Sie hier aufrufen!


Quelle: BBC Earth, www.bbc.com, Artikel von Niki Rust am 11.5.2016: „When you start killing wolves, something odd happens” abgerufen am 23.3.2017, mit herzlichen Grüßen ins Naturkundemuseum Potsdam!

Kommentar verfassen