Wolfsbeauftragter: Kein Wolf in Potsdam!

Nachdem Markus Beck, Leiter der städtischen Bauaufsicht in Potsdam, Mitte Mai im städtischen Ausschuss für Klima, Ordnung, Umwelt und ländliche Entwicklung den Verdacht bestätigte, dass ein Reh bei Nattwerder, einem Ortsteil Grubes, von einem Wolf attackiert wurde (Wolfsmonitor, berichtete, hier!) zweifelt nun der Wolfsbeauftrage Jörg Lippert daran.

Seiner Ansicht nach könnte das Reh von einem Auto angefahren und anschließend von Wildschweinen, Füchsen oder Raben verspeist worden sein.

Der Jäger, der das verendete Tier entdeckt und sich an die Behörde gewandt habe, habe offensichtlich die Lage falsch eingeschätzt, so Lippert.

Den vollständigen Beitrag der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) können sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!


Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten – PNN, www.pnn.de, Beitrag von Katharina Wiechers am 24.5.2017: „Experte: Kein Wolf in Potsdam“, abgerufen am 26.5.2017


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen