Die „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf“ ist jetzt online!

Die „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW)“ wurde im Februar 2016 als dreijähriges Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (F&E-Vorhaben) des Bundes ins Leben gerufen.

Als eine „wesentliche Aufgabe des Projekts“ wird der Aufbau und die Pflege einer Webseite erachtet. Diese ist nun online erreichbar und kann hier(!) eingesehen werden.

Wer jedoch darüber hinaus – egal ob als interessierter Bürger oder gar als Journalist – aktuelle Informationen über Wölfe einholen möchte oder gar eine konkrete Beratung sucht, wird an die Pressestelle des Bundesamtes für Naturschutz verwiesen.

Zur Begründung heißt es: „Im Rahmen der DBBW sind keine Projektmittel für eine weitere Beratung der Öffentlichkeit, die über die Informationen dieser Seite hinausgehen, vorgesehen.

Daher können Anfragen bezüglich des Inhalts der Seite der DBBW weder telefonisch noch per E-Mail beantwortet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Journalistinnen und Journalisten, deren Anfragen über den Inhalt dieser Seite hinausgehen, wenden sich bitte an die Pressestelle des Bundesamtes für Naturschutz.“


Quelle: Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf, www.dbb-wolf.de, abgerufen am 26.5.2017, hier der Link!

Kommentar verfassen