Wanderwolf in Niedersachsen wurde Verkehrsopfer!

Das Niedersächsische Wolfsmanagement hat diesem Wolf aus dem Munsteraner Rudel viel zu verdanken! Auch die Webseite WOLFSMONITOR entstand, nachdem dieser Wolf sich als besonderer Prüfstein für das Wolfsmanagement in Niedersachsen erwies.

Doch bereits am 15. April wurde er, wie die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) nun mitteilt, Opfer eines Verkehrsunfalls auf der A7 nördlich von Hannover bei Berkhof. Das zeigt nachfolgender Auszug aus der Meldung:


„Das Rätsel um den Wanderwolf ist gelöst: Das am 15. April 2015 auf der A7 bei Berkhof tot aufgefundene Tier ist identisch mit dem sogenannten Wanderwolf, der Anfang März durch das westliche Niedersachsen und die Niederlande gezogen ist und dessen Spur sich Mitte April verlor. Das teilten am Donnerstag die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. und das Wolfsbüro Niedersachsen mit.

Den vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) im Auftrag des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) durchgeführten Untersuchungen zufolge war das Tier von einem LKW erfasst worden.“ …


Die vollständige Meldung finden Sie hier!


(Quelle: Landesjägerschaft Niedersachsen e.V., Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen