Im Emsland sind die Wölfe los…

So ganz lässt sich das „Puzzle“ aktuell nicht zusammensetzen. Noch sind demnach nicht alle offenen Fragen beantwortet. Aber nach dem zweiten Fotofallennachweis in meinem Heimatlandkreis innerhalb weniger Wochen sind sich die Wolfsmanager sicher: Das Emsland ist (wieder) Wolfsland.

Folgende Fragen sind dennoch offen: Handelt es sich bei den Fotos (dem aktuellen und dem vom April, hier!) um ein und denselben Wolf? Ist vielleicht sogar genau das Exemplar zu sehen, das auch im 50 km entfernten Bippen (Landkreis Osnabrück) nachgewiesen wurde?

Oder handelt es sich sogar um einen von mehreren Wölfen auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienstelle 91 (WTD 91) in Meppen, wie Gerüchte besagen?

Einige Untersuchungen genetischen Materials seien noch nicht abgeschlossen, etwa von einem gerissenen Wildtier“, sagte Björn Wicks, Förster beim Bundesforstamt und gleichzeitig Wolfsberater, gegenüber Redakteur Tobias Böckermann von der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Die offenen Fragen werden also Schritt für Schritt anhand von Monitoringergebnissen beantwortet. Nur so funktioniert es zuverlässig.

Den vollständigen NOZ-Artikel finden Sie unter Nutzung dieses Links!


Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ), www.noz.de, Artikel von Tobias Böckermann am 23.6.2017: „Wolf tappt bei Haren in Fotofalle“. abgerufen am 24.6.2017

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen