Traurige Gewissheit: Eine Woche nach dem illegal getöteten Wolf im Schwarzwald das nächste Opfer

Noch letzte Woche wurde bekannt, dass der Schwarzwald-Wolf, den man im Schluchsee fand, durch eine in der Leber gefundene Kugel getötet wurde (WM berichtete, hier). Bereits heute erreicht uns die traurige Meldung über einen weiteren erschossenen Wolf.

In Brandenburg wurde das traurige Obduktionsergebnis einer Wolfsfähe bekannt, deren Kadaver bereits im Juni an der Oder gefunden wurde. Es könne daher, so rbb24, nicht ausgeschlossen werden, dass der Wolf in Polen erschossen wurde und über den Fluss nach Deutschland getrieben ist.

Es handelt sich bei der „Oderwölfin“ um den insgesamt 25. illegal erschossenen Wolf in Deutschland nach der Rückkehr der Beutegreifer und um den 10. illegal erlegten Wolf, der in Brandenburg gefunden wurde.

Hier finden sie den Link zur rbb/24-Meldung!


Quelle: rbb/24, www. www.rbb-online.de vom 15.8.2017: „Obduktion bringt Klarheit – Wolf in Oder-Spree wurde erschossen“, abgerufen am 15.8.2017

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen