Europäische Allianz für den Wolfschutz fordert europaweit einheitliche Wolfsmanagement- Standards

Auf der Webseite des Freundeskreises freilebender Wölfe berichtet nun Peter Kiermeir vom Treffen der Teilnehmer der Europäischen Allianz für den Wolfschutz (EAWC) in Belgien.

Demnach war ein wichtiges Ergebnis dieses Treffens eine Eingabe an die EU-Kommission mit der Forderung, in der Europäischen Union einheitliche Standards für das Wolfsmanagement herbeizuführen und sicherzustellen.

Außerdem ersuchten offenbar weitere Organisationen eine Aufnahme in die Europäische Allianz, darunter eine „recht große Naturschutzorganisation aus Deutschland“ sowie Wolfschutzorganisationen aus Finnland und Rumänien.

Den vollständigen Bericht von Peter Kiermeir können Sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!

Hier geht es zur Facebook-Seite der „European Alliance for Wolf Conservation“


Quelle: Freundeskreises freilebender Wölfe, www.lausitz-wolf.de: „Aktuelles aus der EAWC“, abgerufen am 14.12.2017