BUND-Petition appelliert an Brandenburgs Umweltminister: Schützen statt schießen!

Mit der Bitte an Brandenburgs Minister Vogelsänger, besser Maßnahmen zum Schutz von Weidetieren umzusetzen und zu fördern, die der heutigen Zeit angemessen und wissenschaftlich fundiert sind, statt für den erleichterten Abschuss von Wölfen einzutreten, ruft nun der BUND-Brandenburg auf seiner Webseite zur Teilnahme an einer Petition auf.

Wolfsabschüsse würden in vielen wissenschaftlichen Publikationen sehr kritisch bis ablehnend diskutiert und führten langfristig selten zu verminderten Konflikten, heißt es dort weiter.

Über 1.400 Unterzeichner machten bisher bei der Aktion mit.

Die Online-Petition finden Sie unter Nutzung dieses Links!


Quelle: bund-brandenburg.de: “Petition: Für ein Wolfsmanagement mit intelligenten Lösungen”, abgerufen am 12.11.2018


(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wie auch für den Umstand, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass dort Daten erhoben werden, wird keinerlei Gewähr übernommen)