Demonstration für den Schutz der Wölfe in Deutschland am 5. Mai in Berlin

So manch ein Teilnehmer dürfte gespannt sein ob die Politiker, die die ominösen „Mahnfeuer“ der Wolfsgegner mit ihrer Anwesenheit beehrt haben, nun auch am 5. Mai mit ihnen von der “anderen Seite” diskutieren werden. Wolfsfreunde und Befürworter wollen nämlich Anfang Mai in Berlin zahlreich Flagge für den Wolfsschutz in Deutschland zeigen.

Aus Sicht der Veranstalter, der „Aktion Fair Play“, ist die im Koalitionsvertrag vereinbarte „Wolfsabschuss-Klausel” nichts anderes als ein “Kniefall vor der Bauern -und Jagdlobby.“

Konkret stehe im Koalitionsvertrag: „Demnach wollen die Parteien mit den Ländern einen geeigneten Kriterien- und Maßnahmenkatalog zur Entnahme von Wölfen entwickeln.“

Entnahme bedeute – so ist es der Veranstaltungsankündigung zu entnehmen – nichts anderes als töten!

Der Wolf sei aber nach EU-Richtlinien streng geschützt. Das habe auch diese Regierung zu beachten!

Unter Nutzung des folgenden Links werden Sie zur Veranstaltungsseite auf Facebook weitergeleitet: Hier der Link!


Quelle: Aktion Fair Play auf Facebook, Abrufdatum 28.3.2018

Bildquelle: Ebenda, Abrufdatum 28.3.2018