Beim Zorn des Schwarzwälders: „Dann fliegen Kugeln…nicht auf den Wolf, sondern auf Menschen!“

Bei einer öffentlichen Veranstaltung der SPD-Bundestagsabgeordneten Saskia Esken letzten Donnerstag in ihrem Wahlkreis 280 (Calw/Freudenstadt) kam es laut “Schwarzwälder Bote” offenbar zu einem Eklat. Der Präsident eines Interessensverbands ergriff das Wort und forderte, die Politik solle endlich etwas gegen die Rückkehr der Wölfe unternehmen.

Ansonsten, und ab hier zitiere ich wortwörtlich, …“müsse man mit dem Zorn des Schwarzwälders rechnen.” Dann fliegen Kugeln! Und nicht auf den Wolf, sondern auf Menschen. Ich würde es nicht befürworten, aber ich habe Verständnis dafür”, zitierte Esken den Verbands-Vertreter in einem Facebook-Beitrag.

“So etwas kann man nicht einfach im Raum stehen lassen“, findet (nicht nur) die Bundestagsabgeordnete. Wer Esken jene denkwürdigen Sätze an den Kopf warf, will die Abgeordnete übrigens nicht verraten.

Das wiederum kann man durchaus inkonsequent finden. Passt aber offensichtlich in diese Zeit.

Den vollständigen Beitrag des “Schwarzwälder Boten” können Sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!


Quelle: Schwarzwälder Bote: „Eskaliert Debatte um Rückkehr des Wolfs?“ von Regina Schwenk am 26.01.2018, abgerufen am 28.1.2018


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)