Abgeschmiert: Söder und der Wolf

„Wölfe würden nicht Söder wählen”, heißt es heute plakativ bei Radio Trausnitz. Denn der Ministerpräsident will, so heißt es weiter, dass der Wolf zum Abschuss freigegeben wird. In eine ähnliche Richtung geht der in diesen Tagen von der Staatsregierung vorgelegte “Bayerische Aktionsplan Wolf“.

Auch dieser setze sich über geltendes Recht hinweg, sagt Professor Rainer Wolf von der TU Bergakademie Freiberg als Spezialist für Umwelt- und Naturschutzrecht.

“Sollte Bayern die von dem Aktionsplan aufgezeigte Linie umsetzen, verstößt es gegen das Bundesnaturschutzgesetz ebenso wie gegen europäisches Gemeinschaftsrecht”, befindet er.

Naturschutzverbände und sogar die EU-Kommission könnten demnach mit großer Erfolgsaussicht Klagen anstreben oder ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik einleiten.

Vor diesem Hintergrund wirkt es zusätzlich äußerst deplatziert, wenn beispielsweise Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) öffentlich auf „pragmatische Lösungen“ setzt und bereits nach den ersten festgestellten Übergriffen für eine Entnahme von Wölfen wirbt.

Politisch unklug sind solche Töne so kurz vor der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober allemal. Wenn nämlich 80% der Bevölkerung sich einer repräsentativen Umfrage nach Wölfe in Deutschland wünschen, verwundert es niemanden, wenn die hehren Absichten von Kaniber und Söder überwiegend auf Ablehnung stoßen.

Scheinbar sogar auf immer größere Ablehnung. Einer neuen Umfrage zufolge liegt die CSU, die im Jahr 2013 noch 47,7 Prozent der Stimmen einholen konnte, heute bei nur noch 36 Prozent. Tendenz weiter sinkend….

Aber das hat selbstverständlich gar nichts mit den Wölfen zu tun…


Quellen (alle abgerufen am 28.8.2018):

(*1) radio-trausnitz.de am 28.8.2018: „Wölfe würden nicht Söder wählen“, zum Weiterlesen hier der Link!

(*2) süddeutsche.de am 26. August 2018: „Wölfe in Bayern – Staatsregierung will Abschüsse ermöglichen – Jurist hält dagegen“, zum Weiterlesen hier der Link!

(*3) onetz.de am 26.8.2018: „Klare Aussage zum Thema Wolf“, zum Weiterlesen hier der Link!

(*4) merkur.de am 28.8.2018: „Umfrage-Watschn vor der Landtagswahl: CSU fällt auf neuen Tiefstwert – Debakel droht“, zum Weiterlesen hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wie auch für den Umstand, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass dort Daten erhoben werden, wird keinerlei Gewähr übernommen)