Werden die Wolfsgruppen auf Facebook bald verschwinden?

Der in der letzten Woche im Rahmen eines neuen Leistungsschutzrechts nach monatelangen Debatten vom EU-Parlament frei gemachte Weg für Upload-Filter könnte künftig dazu führen, dass es für so manch eine Facebook-Gruppe ungemütlich wird. Der Gesetzentwurf zielt nämlich darauf ab, kommerzielle Anbieter zur Bezahlung für angebotene fremde Nachrichteninhalte zu zwingen.

Anbieter wie Facebook sollen außerdem für urheberrechtlich geschütztes Material, das von Nutzern hochgeladen wird, haftbar gemacht werden. Nur private Nutzer, die Nachrichten austauschen, sind davon künftig nicht betroffen.

Für diese Reform hatten zahlreiche Medien- und Verlagshäuser in ganz Europa geworben. Experten schließen allerdings nicht aus, dass ausgerechnet sie selber künftig unter den neuen Regelungen leiden werden, weil die eingeforderten Auflagen vornehmlich ihre eigene Reichweite maßgeblich beeinflussen dürfte.

Internetkonzerne und Lobby-Verbände der Digitalwirtschaft hingegen hatten gegen die neuen Regelungen mobil gemacht. Sie sehen darin einen weiteren Schritt hin zur Zensur des Internets.


Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten am 12.9.2018: „EU-Parlament macht Weg frei für Upload-Filter“, abgerufen am 16.9.2018, hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wie auch für den Umstand, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass dort Daten erhoben werden, wird keinerlei Gewähr übernommen)