Rinderrisse: Dichtung und Wahrheit

Erschütternder als die immer wieder in einschlägigen Kreisen verbreitete Legende, Nutztierhalter müssten wegen der rückkehrenden Wölfe und der damit verbundenen Nutztierrisse aufgeben, ist leider die krasse Wahrheit: Im Jahr 2016 verendeten im Gegensatz zu den im Vergleich fast vernachlässigbaren Rissen fast 580.000 Rinder auf andere Weise und mussten in Tierverwertungsanlagen „entsorgt“ werden, bevor sie geschlachtet werden konnten.

Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums waren das 30.000 Tiere mehr als im Vorjahr.

Der Bauernverband forderte übrigens noch kürzlich „mehr Ehrlichkeit in der Wolf-Debatte“.


P.S.: „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.“

Mohandas Karamchand Gandhi


Quelle: Deutschlandfunk.de, abgerufen am 28.4.2018, hier der Link!