Archives

Brandenburg: Zwei Wölfe bei Unfällen verendet

Nachdem in der Vorwoche bundesweit gleich drei Wölfe bei Verkehrsunfällen tödlich verunglückten (Wolfsmonitor berichtete, hier!), waren es in dieser Woche neuerlich zwei Exemplare. Beide Tiere verendeten in Brandenburg. Bei den beteiligten Fahrzeugen blieb es jeweils beim Sachschaden.

Brandenburg: Erste „Wolfscouts“

In Brandenburg gibt es bereits seit einigen Monaten staatlich beauftragte Problemwolf-Jäger. Die sollen, so besagt es die Brandenburger Wolfsverordnung, verhaltensauffällige Wölfe verscheuchen, vergrämen und bei Bedarf sogar töten dürfen. Ausschlaggebend für diesen Auftrag an eine private Firma – der Vertrag läuft bis Ende 2020 – waren demnach folgende Kriterien:

Wolfsschutz versus Wildverbiss-Schutz

„Die Natur lässt sich am wenigsten mit der Flinte ins Gleichgewicht bringen“, kommentiert Kathleen Weser von der Lausitzer Rundschau einen Beitrag zum Wolf. Sogar eine „schnöde Kosten-Nutzen-Rechnung“ spreche für den Wolf in der Kulturlandschaft: Sechs Millionen Euro gebe das Land Brandenburg nämlich jährlich allein für Zäune gegen den Wildverbiss aus.

Traurig: Erneut zwei tote Wölfe in Deutschland


Traurige Bilanz dieser Woche: Neben der beruhigenden aber auch zu erwartenden Nachricht, dass beim gebissenen Friedhofsgärtner in Steinfeld (Landkreis Rotenburg/ Niedersachsen) offensichtlich kein Wolf involviert war, gab es auch weniger erfreuliche Nachrichten:

Jetzt auch Wölfe in Potsdam

Am Nordrand der Stadt Potsdam (Brandenburg) wurden jetzt Wölfe gesehen. Im Königswald seien drei gesichtet worden, im Katharinenholz zwei und in Grube drei, so der Fahrländer Ortsvorsteher und SPD-Stadtverordnete Claus Wartenberg. Dass Wölfe bislang einen Bogen um die Stadt machten, liegt nach Ansicht der städtischen Naturschutzbehörde am Autobahnring.

Wolf heute bei Verkehrsunfall getötet

Ein Wolf ist heute Morgen in Wiesenau (Landkreis Oder-Spree im Osten Brandenburgs) bei einer Kollision mit einem Auto getötet worden, wie die Polizeidirektion Ost heute mitteilte. Damit wurden bereits 21 Wölfe in diesem Jahr in Brandenburg tot aufgefunden, wie das Landesamt für Umwelt RTL auf Nachfrage mitteilte.