Archives

AMAROK TV: In 2015 von Raubtieren getötete Hunde in Schweden

Auf seiner Webseite „Amarok TV“ informiert der Forstwirt, Agrarwissenschaftler und Pädagoge Peter Peuker regelmäßig aus den heimischen Regionen sowie aus Skandinavien. Nun veröffentlichte er eine Statistik, die für das Jahr 2015 die Raubtierangriffe auf Hunde in Schweden aufzeigt.

Demnach wurden im letzten Jahr 20 Hunde von Wölfen in Schweden getötet und 10 weitere verletzt.

3 Antworten von Peter Peuker

Als es im März 2015 zu vier Wolfsübergriffen im brandenburgischen Landkreis Oder-Spree auf Gatterwild kam, wurden dabei 15 Stück Damwild getötet. Das Landesumweltamt Brandenburg (LUGV) entschied darauf hin, Präventionsberatungen anzubieten, die schließlich mit finanzieller Unterstützung der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. (GzSdW) durchgeführt wurden.
Jäger und NABU-Mitglied Peter Peuker (Foto rechts), gelernter Forstwirt und Agrarwissenschaftler, ist im Wolfsmonitoring des Landes Brandenburg aktiv und wurde mit der Beratung der Gatterwildhalter beauftragt. Wolfsmonitor hatte nun Gelegenheit zu einem Interview mit ihm.