Erschossener Wolf: Experten untersuchen 13 Jagdgewehre

Wölfe sind streng geschützt. Ihr Abschuss ist somit illegal und folglich eine Straftat. In der Leber eines solch illegal erschossenen Wolfes, der am 8. Juli 2017 aus dem Schluchsee unweit des Feldbergs im Schwarzwald geborgen wurde, fand man ein Projektil (Wolfsmonitor berichtete, hier!).

Damit ist die Zuordnung zur Tatwaffe und zu dessen Halter möglich, wie jeder weiß, der sich schon mal einen Krimi im Fernsehen angesehen hat.

Im Zusammenhang mit der Tötung des Wolfes werden nach Angaben des Reutlinger General-Anzeigers im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Freiburg gerade 13 Jagdgewehre im Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamts mit dem gefundenen Profil abgeglichen.

Die Waffen wurden von den Besitzern freiwillig abgegeben. Ergebnisse gibt es noch keine…


Quelle: Reutlinger General-Anzeigers am 4.1.2018: „Toter Wolf: Experten untersuchen 13 mögliche Tatwaffen“, abgerufen am 5.1.2018, hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)