Tierschutzbund: Wolf im Jagdrecht inakzeptabel – auch Bayerische Jäger lehnen Forderung ab

Die jetzt geäußerte Forderung des Deutschen Jagdverbandes (DJV), die Aufnahme des Wolfes in das Bundesjagdgesetz zeitnah anzustreben, lehnt der Deutsche Tierschutzverband mit starker Kritik ab. Das sei weder zielführend noch sinnvoll. Auch der Bayerische Jagdverband (BJV) spricht sich gegen die Aufnahme des Wolfes in das Bundesjagdgesetz ab. Das meldete die “WELT”.

„Die Jäger verfolgen mit ihrer Forderung letztlich ganz eigene Interessen: In ihren Revieren wollen sie die Oberhand behalten und bei Entscheidungen im Umgang mit dem Wolf eine zentrale Rolle einnehmen. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Positionspapier des DJV“, erklärt James Brückner, Leiter des Referats für Artenschutz beim Deutschen Tierschutzbund.

Ein sachlicher Beitrag zur Diskussion sehe anders aus. Die Tierschützer kritisieren in diesem Zusammenhang auch, dass der Koalitionsvertrag vorsieht, den Schutzstatus des Wolfs zu überprüfen – obwohl die EU-Kommission diesen bereits 2017 bestätigt hatte – und eine Bestandsreduktion der Wolfspopulation herbeizuführen.  „Die Formulierung lenkt vielmehr von der bisherigen Untätigkeit des Bundes und vieler Bundesländer ab, geeignete Herdenschutzmaßnahmen einzuführen und Tierhalter sinnvoll zu unterstützen“, sagt Brückner. (*1)

Der Bayerische Jagdverband (BJV) lehnt nach Angaben der „WELT“ die Aufnahme des Wolfes in das Bundesjagdgesetz ebenso ab. Anders als der Deutsche Jagdverband wollen die Jäger im Freistaat nicht die alleinige Verantwortung für die Regulierung des Wolfes übernehmen, sagte BJV-Präsident Jürgen Vocke laut einer Mitteilung vom Donnerstag. Werde im Einzelfall der Abschuss einzelner Tiere notwendig, so sei dies auch ohne die Übernahme ins Jagdrecht möglich. (*2)


Quellen (beide abgerufen am 12.4.2018):

(*1) Deutscher Tierschutzbund (tierschutzbund.de) am 12.4.2018: „Aufnahme des Wolfs ins Jagdrecht nicht akzeptabel“, hier der Link!

(*2) WELT (welt.de) am 12.4.2018: „Bayerische Jäger wollen Wölfe nicht im Jagdrecht sehen“, hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com


(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)