Bayern: Großflächige Herdenschutzzonen gegen Wölfe?

Ist das Wahlkampfgeklapper oder tatsächlich ernst gemeint? Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) äußerte gegenüber “Topagrar Südplus”, dass es in Bayern schon bald großflächige Herdenschutzzonen gegen Wölfe geben soll.

Wenn Wölfe in “nicht schützbaren Gebieten” Nutztiere bedrohen, dürften dann laut Kaniber sogar ganze Wolfsrudel “entnommen” werden.

Da diese Forderung kaum mit dem geltenden EU-Recht vereinbar sein dürfte, ist sie vorerst wohl eher der Kategorie “Wahlkampfversprechen” zuzuordnen. Am 14. Oktober finden in Bayern Landtagswahlen statt.

Den vollständigen Artikel können Sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!


Quelle: Topagrar.com: „Bayern richtet Herdenschutzzonen gegen den Wolf ein“, 20.06.2018 – Klaus Dorsch, abgerufen am 20.6.2018