Category Archives: Studien

Zwei Studien beweisen: Wolfsrudel halten ihre Reviere von der Schweinepest frei

Bei der “European Wilderness Society” erschien heute ein Online-Artikel in englischer Sprache, der die Wirkung von Wölfen auf Ökosysteme aufzeigt. Der Ruf der Grauen als Gesundheitspolizei, also quasi als „Doktor der Wildnis“, findet darin tatsächlich Bestätigung. Sogar bei der Schweinepest. Nachfolgend die Übersetzung des Beitrags:

Genetische Vielfalt der Wölfe in Europa nur noch halb so groß wie ehemals

Forscher aus der Schweiz haben kürzlich die DNA von 150 Wölfen aus europäischen Museen sequenziert, um zu erfahren, ob die Ausrottung der Wölfe in weiten Teilen Europas in den vergangenen 200 Jahren Konsequenzen auf genetischer Ebene hatte.

Seitenblick: Schonungslose Analyse des menschlichen Raubbaus an der Erde

Keine Entwarnung. Leider. Deshalb ist der Richtungswechsel alternativlos. Der Living Planet Report (LPR) des World Wide Fund For Nature (WWF) belegt auch in diesem Jahr wieder schonungslos das Ausmaß des menschlichen Raubbaus an der Erde und dessen Folgen.

Wissenschaftler: Häufigere Nutzviehrisse bei Wilderei

Eigentlich logisch, was Wissenschaftler aus Göttingen nun mit wissenschaftlichen Methoden nachgewiesen haben: Wilderer, die Tiere jagen, die auch von großen Beutegreifern gejagt werden, – ihnen also die Beute streitig machen -, bewirken, dass die Beutegreifer auf Nutztiere als Beute ausweichen. In der Folge steigen die Nutztierrisse.

Wolfsmonitor-Seitenblick: Fleischatlas 2018 heute veröffentlicht!

Heute wurde der “Fleischatlas 2018” vorgestellt. Im vom BUND, Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique veröffentlichten Atlas heißt es: “Für kein anderes Konsumgut der Welt wird so viel Land benötigt wie für die Herstellung von Fleisch und Milch.