Niedersachsen: Die Wolfspolitik des Ministers für Wissenschaft und Kultur

Während Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) gerade die erst vor kurzem angekündigte Prämie zur Förderung der Weidewirtschaft auf Grünflächen streicht und darüber hinaus am AUS für die flächenabhängige Grünlandprämie festhält, forderte ihr Kollege, Wissenschaftsminster Björn Thümler (ebenfalls CDU), auf einem Neujahrsempfang der Kreislandvolkverbände Friesland und Wesermarsch in Varel unter „viel Applaus“ weniger Wölfe und mehr Unterstützung für die Landwirtschaft.

Offenbar also eindeutig zweideutige Botschaften für die gebeutelten Bauern.

Und auch die Ausführungen Thümlers zu den multiresistenten Keimen sind “erwähnenswert”…


Quellen (beide abgerufen am 30.1.2018): 

(*1) NWZ-Online am 30.1.2018: „Wissenschaftsminister Thümler will weniger Wölfe“ von Olaf Ulbrich, hier der Link!

(*2) NDR am 30.1.2018: „Otte-Kienast streicht angekündigte Weide-Prämie“, hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)