Studie nach Europawahl beweist: Umweltbewusstsein der Deutschen steigt

Wer das Ergebnis der Europawahl am vergangenen Sonntag besser verstehen möchte, sollte sich einen Blick in die am Dienstag dieser Woche veröffentlichte Umweltbewusstseinsstudie gönnen, die auf der Basis von 4.000 befragten Personen erstellt wurde. Die Ergebnisse der Studie belegen nämlich, was auch die Europawahl bereits vermuten ließ: Der Stellenwert von Umwelt- und Klimaschutz ist in der Bevölkerung in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen.

Der Zustand der Umwelt in Deutschland wird demnach heute von den Befragten deutlich schlechter bewertet als noch in früheren Umfragen. Nur noch 60 Prozent bewerten ihn als gut, bei der letzten Befragung waren es noch 75 Prozent.

Die gestiegene Erwartungshaltung der Bevölkerung zeigt sich auch darin, dass das Handeln der relevanten Akteure für Umwelt- und Klimaschutz schlechter bewertet wird als in früheren Jahren.

95 Prozent finden die Steigerung der Energieeffizienz durch neue Technologien für das Gelingen der Energiewende wichtig, 92 Prozent den Ausbau der erneuerbaren Energien. Gleichzeitig sind 81 Prozent der Meinung, dass die Energiewende zu langsam vorangeht.

68 Prozent der Befragten finden zudem, dass Umwelt- und Klimaaspekte in der Landwirtschaftspolitik eine übergeordnete Rolle spielen sollten. Für die zukünftige Entwicklung der Landwirtschaft sind der Studie zufolge möglichst geringe Umwelt- und Klimabelastungen am wichtigsten.

Allerdings haben die Befragten mehrheitlich (86 Prozent) den Eindruck, dass sich die Landwirtschaftspolitik vordringlich an den Interessen der Industrie orientiert.

Außerdem glauben nur 27 Prozent der Befragten, dass die Verkehrspolitik sich an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger orientiere.

Die Studie können Sie unter Nutzung dieses Links von der Seite des BMU downloaden!


Hintergrund: Mit der Umweltbewusstseinsstudie untersuchen Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt alle zwei Jahre, wie sich das Umweltbewusstsein und Umweltverhalten der Deutschen entwickelt.


Quelle: bmu.de am 28.5.2019: „Umweltbewusstseinsstudie 2018: Bevölkerung erwartet mehr Umwelt- und Klimaschutz von allen Akteuren“, abgerufen am 31.5.2019