Archives

Tote Wolfsfähe im Emsland

Mit der Wolfsfähe, die heute Morgen im Emsland bei einem Zusammenstoß mit einem Auto an der Bundesstraße 70 zwischen Haren-Emmeln und der Abfahrt Tinnen verendete, verunfallte in diesem Jahr bereits der 16. Wolf allein in Niedersachsen tödlich. Der Kadaver wird nun nach Berlin ins Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung verbracht, damit er dort weitergehend untersucht werden kann.

Read more… →

EU macht den Weg frei: 100% Unterstützung beim Wolfsschutz für Weidetierhalter möglich

Mit einer Pressemeldung gibt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit jetzt bekannt, dass eine 100 Prozent staatliche Unterstützung für Vorsorge und Entschädigung bei Wolfsrissen möglich ist. Die Meldung im Wortlaut:

Read more… →

Ein eher peinliches Propaganda-Filmchen…

Mal ehrlich: Dafür, dass sich die CDU in Niedersachsen selbst ein paar Fragen und dazu einige Antworten ausgedacht hat, die dann ihr Fraktionsvorsitzender im Landtag, Dirk Toepffer, sorgsam vorbereitet vor einer Kamera aufsagen darf, sind die Inhalte ausgesprochen dünn und außerdem äußerst fragwürdig ausgefallen. Oder?

Read more… →

„Bisswunden-Protokollanten auf Bewährung“ – Maulkorb für Niedersachsens Wolfsberater

Niedersachsens „Umweltminister“ Olaf Lies sorgt gegenwärtig erneut für Schlagzeilen. Er verlangte jetzt offenbar im Zusammenhang mit den Wölfen und Wolfsrissen „Kadavergehorsam“ von den rund 140 Wolfsberatern im Land, um es wie der Weser-Kurier-Kommentator Justus Randt auszudrücken.

Read more… →

EU-Generaldirektor trifft Schäfer und Rinderhalter

Die Celler-Presse meldete heute, dass sich jetzt offenbar auch die EU-Kommission verstärkt mit den Wolfsbeständen beschäftigt. Am heutigen Montag trafen der zuständige Direktor der Generaldirektion Umwelt der EU-Kommission, Humberto Delgado Rosa, Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies und die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, Beate Jessel, deshalb Schäfer und Rinderhalter.

Read more… →