Ausgerechnet Frauke Petry: Wie reinrassig ist der sächsische Wolf?

Wer die mediale Aufmerksamkeit auf sich lenken will, weiß sich beim Thema Wolf stets in guten Händen. Scheint, als hätte das nun auch Frauke Petry gemerkt. Laut “Tag24” hat sie es sich nämlich nun zur Aufgabe gemacht, einer „Initiative selbsternannter Wolfs-Experten Gehör zu verschaffen“, die infrage stellen, ob der sächsische Wolf wirklich reinrassig ist.

Der Verein “Sicherheit und Artenschutz”, in Wolfskreisen zumeist müde belächelt, versucht bereits seit Jahren, dem bundesweiten Referenzzentrum für Gentests die Kompetenz abzusprechen und mit Hilfe von eigenen Schädelvermessungen den Nachweis von Wolfshybriden zu erbringen. Scheinbar ein abendfüllendes Hobby…

…dem sich offenbar nun auch Frauke Petry widmet.

Lesen Sie den vollständigen TAG24-Bericht unter Nutzung dieses Links!


Quelle: TAG24.de am 6.6.2018: „Petry macht sich für reine Rasse stark: Wann ist der Wolf ein Wolf?“ von Sebastian Tangel, abgerufen am 6.6.2018