Getöteter Wolf wurde mit Schrot beschossen

Eine Wölfin, die am 6. Oktober bei einem Verkehrsunfall bei Anklam zwischen Pinnow und der Zecheriner Brücke (Mecklenburg-Vorpommern) ums Leben kam (WM berichtete, hier!), wurde – als sie noch lebte -, mit Schrot beschossen. Das ergaben die nachfolgenden Untersuchungen.

Jägern, die außerdem die Vermutung äußerten, dass es sich bei der Fähe um einen sogenannten Kofferraum-Wolf gehandelt haben könnte, also ein Tier, das nicht zugewandert ist, sondern ausgesetzt wurde, widersprach das zuständige Ministerium. Es sei sich sicher, dass es sich bei dem toten Tier um einen natürlich zugewanderten Wolf handelte.


Quelle:nordkurier.de am 13.11.2018: “Toter Wolf vor Usedom wurde mit Schrot beschossen”, hier der Link!


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wie auch für den Umstand, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass dort Daten erhoben werden, wird keinerlei Gewähr übernommen)