Österreich: Zweijähriges Wolfsschutzprojekt ohne Wolf

In Österreich forderte ÖVP-Bundesrat Eduard Köck unlängst Wolfsabschüsse (die ÖVP steht laut Wikipedia traditionell der Wirtschaft, den Bauern und der römisch-katholischen Kirche nahe). Ein zweijähriges Pilotprojekt in Kals am Großglockner habe laut Köck gezeigt, dass Herdenschutz mit Schutzhunden nicht funktioniere.

Kurt Kotrschal, Leiter des „Wolf Science Center“ in Ernstbrunn und Autor des Buches “Wolf – Hund – Mensch – Die Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung”(hier!), bezweifelt allerdings die Seriosität des von Köck benannten Projektes. Das sei nämlich eingestellt worden, ehe auch nur der erste Wolf überhaupt in dem Gebiet eintraf.

Den gesamten „Schlagabtausch“ können Sie unter Nutzung dieses Links nachlesen!


Quelle: kurier.at am 10.8.2018: „Forscher widerspricht Politiker, der Wolfsabschüsse will“ von Gilbert Weisbier