20 Schafe in der Elbe ertrunken?

Auf einer Veranstaltung der Senioren-Union in Bad Münder unterstrich die amtierende niedersächsische Agrarministerin Barbara Otte-Kinast, dass sie … „schon immer gegen eine unkontrollierte Ausbreitung der Wölfe sei.“ Sie fügte hinzu, dass

kürzlich 20 Schafe in der Elbe ertrunken seien, weil ein Wolf sie aufgestöbert habe.

Darüber schütteln allerdings sogar Kundige den Kopf, denn selbst in den einschlägigen Kreisen ist nichts darüber bekannt. Auch in den Medien ist nichts dazu zu finden. Was genau ist dort an der Elbe also tatsächlich passiert?

Den dazugehörigen Online-Artikel finden Sie hier!


Quelle: ndz.de am 24.09.2018: „Ständig neue Aufgabenfelder“,abgerufen am 24.9.2018