“Problemwölfe”: Rückzieher bei Regelung in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus (SPD) verzichtet offenbar vorerst – anders als zunächst angekündigt – auf eine Regelung zum Umgang mit verhaltensauffälligen Wölfen in seinem Bundesland. Der Nordkurier spricht von einem „Rückzieher“ des Ministers.

In Brandenburg arbeitet man andererseits „unter Hochdruck“ an einer entsprechenden Verordnung zum Umgang mit so genannten „Problemwölfen“. Dort hofft man, dass die Verordnung trotz Widerstände noch in diesem Jahr in Kraft treten kann.

Den vollständigen Nordkurier-Artikel können Sie hier aufrufen!


Quelle: Nordkurier am 11.12.2017:„Backhaus macht Rückzieher bei Abschuss von Wölfen“ abgerufen am 11. Dezember 2017


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)