Sachsen-Anhalt: Umfrage zum Wolf – dumm gelaufen…

Noch eine Umfrage. Dieses Mal parteipolitisch gefärbt. Erstaunlich dabei: Trotz eindeutiger Suggestivfragen – ich habe selbst an der Umfrage teilgenommen – kommt die eindeutig “gefärbte” CDU-Befragung zu dem Ergebnis, dass 53 Prozent der Befragten Sachsen-Anhaltiner die Wiederansiedlung des Wolfes für wichtig halten. Ich selbst hätte, den suggestiblen Fragestellungen zur Folge, eher mit einem niedrigeren Ergebnis gerechnet.

Was unter „Kontrolle“ und „Steuerung“ am Ende zu verstehen ist, wurde aus der Fragestellung übrigens überhaupt nicht eindeutig klar. Insofern kann dieser Teil des Ergebnisses aus meiner Sicht als weitestgehend hinfällig erachtet werden.

Bei der Online-Befragung, dessen ausgewertete Ergebnisse überhaupt nicht den Regulierungsvorstellungen der CDU entsprechen dürften, lehnte sogar ein deutlich größerer Anteil der Befragten eine Regulierung der Wolfsbestände ab.

Aus Sicht der Initiatoren der Umfrage ist es demnach wohl eher dumm gelaufen…

Den dazugehörigen Artikel können Sie unter Nutzung dieses Links aufrufen!


„Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“ – Henry Ford


Quelle: n-tv.de am 24.4.2019: „CDU will Wolfsbestände regulieren: Umfrage vorgestellt“, abgerufen am 24.4.2019


Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)